Rezept: Marinierter Seitan

Von Milu-Vegan

Marinierter Seitan Asia Art – wie du ihn ganz einfach selbst machen kannst!

Unser Seitan ist vielseitig einsetzbar und nicht nur im Döner ein absoluter Gaumenschmaus. Denn vor allem unser Naturseitan ist aufgrund seines relativ neutralen Geschmacks in fast jeder Küche universell als Fleischersatz einsetzbar. So macht er selbst vor den südost-asiatischen Küchen keinen Halt. Denn mariniert nimmt unser Naturseitan jeden Geschmack an den ihr wollt! Deswegen haben wir heute ein Rezept “marinierter Seitan”, inspiriert von der asiatischen Küche, für euch. Erinnern tut er uns an eine knusprige Ente  – nur viel leckerer und ethisch vertretbar.

Serviervorschlag vegene Ente
Serviervorschlag marinierter Seitan

Zutaten

Für südost-asiatische Gerichte braucht es erst mal eine gute Basis an Gewürzen und Saucen um so richtig los zu legen. Hat man aber erst einmal ein bisschen was eingekauft geht das Kochen ganz fix und eine Geschmackexplosion ist garantiert! Wir haben euch bei den einzelnen Zutaten Websites verlinkt zu Produkten, die wir verwendet haben. Ihr Bekommt diese Produkte aber auch super leicht bei jedem kleinen Asia Store um die Ecke. 

Deshalb braucht ihr: 

Die Fleischalternative

Das Naturseitan von Milu vegan eignet sich aus unserer Sicht am Besten für dieses Gericht. Es ist mild in seinem unbehandelten Geschmack und lässt so viel Spielraum beim kochen. So kann das Naturseitan jeden Geschmack annehmen den du magst und ist so universell als Fleischalternative einsetzbar! Wir haben das Format des Natur-Block gewählt, da wir so die länge und dicke unserer ‘Ente’ individuell entscheiden konnten.

Was brauchst du sonst noch?

  • Tomatenmark 
  • dunkle Soja Sauce 
  • Süße Soja sauce (wir verwendeten diese)
  • Scharfe Asia Paprika Paste (wir verwendeten diese)
  • Sesam Öl 
  • Saft einer halben Zitrone 
  • Agavendicksaft 
  • Wasser 
  • Sesam 

Zubereitung

Wenn man einmal alle Zutaten beisammen hat ist die Zubereitung des marinierten Seitens kinderleicht. Im Folgenden erklären wir euch die einzelnen Schritte:

Vorberietung der Speise
  • Seitanblock in Stücke schneiden, je nach Belieben. Eher längliche und ca 1 cm dicke breitere Streifen 
  • Marinade anrühren: für vier Streifen ca. eine halbe Tube Tomatenmark in eine Schüssel geben. Jeweils vier Esslöffel der normalen und süßen Sojasauce, den Zitronensaft, einen Teelöffel der scharfen Paprikapaste, einen Spritzer Agavendicksaft und einen Schuss des Sesamöl dazugeben.  Mit einem etwas Wasser verdünnen und alles gut verrühren, bis eine cremige Sauce entsteht. Abschmecken und nach eigenen Empfinden nachwürzen. 
marinierter Naturseitan
  • Den Seitan von beiden Seiten in einer Pfanne mit Sesamöl anbraten bis er knusprig Gold ist. Die Marinade gleichmäßig über dem Sesamöl in der Pfanne verteilen und die Seitanstücke darin umherwältzen. Die Stücke immer mal wieder wenden bis sich die Marinade gleichmäßig verteilt hat und und der Seitan die ganze Flüssigkeit aufgenommen hat. 
  • Abschließend den Seitan mit Seamkörnern ummanteln. 
Serviervorschlag Naturseitan
  • Zum Servieren den marinierten Seitan in dünne längliche Streifen schneiden und mit Reis, Gemüse und pikanter Soße servieren.